Sie schafft es durch ihre
Kompetenzen, Fähigkeiten und
Begabungen eine vertrauens-
volle Basis zu schaffen.“
Mehr lesen.

Ganz persönlich

Mein Engagement verstehe ich als Einladung zu gegenseitiger Wertschätzung, persönlichem Wachstum und Sinnerfüllung.

•  1964 in Frankfurt am Main geboren und aufgewachsen
•  verheiratet, zwei erwachsene Kinder

•  Beruflicher Einstieg in Bildungseinrichtungen und im Gesundheitswesen
•  Studium zur Diplom-Sozialpädagogin und Diplom-Pädagogin
•  Zusatzstudium als systemische Beraterin (SG) und Supervisorin (ILBS)

•  seit 2004 als freiberufliche Dozentin und Beraterin für Bildungseinrichtungen tätig
•  umfangreiche Erfahrungen in der Planung, Vorbereitung und Durchführung von
   Trainings und im Leiten von Gruppen
•  maßgeschneiderte Angebote, die auf das Bedürfnis der jeweiligen Person oder
    Institution abgestimmt werden

 

Kurz erklärt

Lösungsorientierung
ermutigt und weckt Hoffnung, Menschen mit ihrem eigenen Potential zu verbinden. Sie richtet die Aufmerksamkeit auf Kompetenzen, Erfolge und Ressourcen und ermöglicht es, Stärken bewusster einzusetzen und neue Perspektiven zu schaffen.
Systemische Beratung
Geht von der Annahme aus, dass wir in komplexen Zusammenhängen leben, die immer wieder herausfordern Neues zu lernen. Die unterschiedlichen Lebenssysteme werden genutzt, um Lebensräume zu erweitern.
Supervision
Supervision findet ihren Einsatz in den Praxisfeldern Teamsupervision und Fallsupervision. Teamsupervision hat die Absicht, ein Team beim Erreichen seiner Ziele, der Entwicklung von neuen Kompetenzen und einer gelingenden Zusammenarbeit zu begleiten. Die Fallsupervision widmet sich konkreten Herausforderungen und Fragen der beruflichen Praxis mit dem Ziel zufriedenstellendere Lösungen für alle Beteiligten zu finden.
Coaching
ist eine berufsbezogene Beratungsform um Kräfte und Kompetenzen besser zu nutzen sowie persönliche Ziele zu erreichen. Das Vertrauen in eigene Fähigkeiten wird gestärkt und damit eine Erweiterung des Handlungsspielraums möglich.
Glücks-Coaching
ist eine phantasievolle Beratungsform, die Kinder und Jugendliche einlädt ihr Leben unter der Perspektive des Gelingens und Glückens zu betrachten: Schatzsuche statt Fehlerfahndung – und das nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit Herz und Händen.
Konfliktlösungskompetenz
Konflikte bieten besondere Lern- und Entwicklungschancen. Das Ziel der Konfliktlösungskompetenz besteht darin hinter dem Konflikt vorhandene Bedürfnisse zu sehen, Perspektiven zu wechseln und damit friedvolle Einsichten zu gewinnen. Beteiligte erleben, wie bereichernd es ist, Lösungen zu finden, die einen Gewinn für beide Seiten bedeuten.
Erinnerungslandschaft
Die Erinnerungslandschaft ist eine kreative Methode, um die eigene Lebensgeschichte sichtbar und begehbar zu machen. Kinder verwenden pro Lebensjahr einen Kleiderbügel, Jugendliche und Erwachsene legen ein Seil für ihre Lebensspur ab. Auf Karten werden Stegreifzeichnungen und Stichworte notiert, um wichtige Ereignisse unter dem Aspekt des Gelingens wahrzunehmen.